Filme der Jungen Filmszene

Stop-Motion

Ab dem 02.11.2020 präsentiert OK:TV Mainz Kurzfilme vom Nachwuchsfestival „Werkstatt der Jungen Filmszene“. Dort können sich jedes Jahr junge Filmemacher*innen unter 27 Jahren präsentieren und ihr Können ausbauen. In Workshops und Gesprächsrunden werden die Filmschaffenden bestens vorbereitet und ausgewählte Filme werden schließlich im Festivalprogramm des ältesten Nachwuchsfilmfests in Deutschland präsentiert. Hinter der „Werkstatt“ steht der Bundesverband Jugend und Film. Am Montag, den 16.11.2020, erwartet euch ab 20:15 Uhr ein besonderer Schwerpunkt: Stop-Motion-Filme. Bei diesen werden viele Einzelbilder, meistens Fotos, schnell aneinander geschnitten. So entsteht der Eindruck einer flüssigen Bewegung; eigentlich unbelebten Gegenständen kann so, wie von Zauberhand, Leben eingehaucht werden.

„Film ab“ heißt es heute für:

  • Culture Choc: Junge Menschen berichten von ihren Erfahrungen und warum sie auf der Straße für das angefeindet werden, was sie sind.
  • Vom Täuschen, Tarnen und Unsichtbaren: Kinder erklären die Natur und ihr Wirken in der Welt.
  • Das vergessene Lego: Was wäre, wenn Spielzeug ein Eigenleben führen würde? Was machen Legomännchen, wenn wir nicht hinschauen?
  • Rat der Tiere: Die Insekten müssen sich entscheiden: Wollen sie lieber einen neuen Fußballplatz oder doch einen Flughafen?
  • Weltrettung leicht gemacht: Wie leicht lässt sich eigentlich der anstehende Weltuntergang verhindern?

Unser Kurzfilmblock „Stop-Motion-Filme“ wird am Samstag, den 21.11.2020, um 20:15 und 22:00 Uhr wiederholt.

Übrigens: Noch bis zum 01. Februar 2021 könnt ihr Filme zur Werkstatt der Jungen Filmszene einreichen!

2021 findet die Werkstatt vom 21.-24. Mai in Wiesbaden statt. Bis 01. Februar 2021 können alle jungen Filmemacher*innen, also alle, die zum Zeitpunkt der Fertigstellung nicht älter als 26 Jahren waren, ihre aktuellen Produktionen zur Werkstatt einreichen. Gesucht werden Filme aller Genres, Formate und Laufzeiten aus den Jahren 2019 bis 2021. Die Werkstatt bietet neue Eindrücke und motiviert zum Gespräch über kommende Projekte. Am Abend und zwischendurch ist Zeit zur Diskussion und zum Austausch über die Filme im Programm. Das ist die Gelegenheit, Kontakte zu anderen Filmschaffenden zu knüpfen!

Anmelden kann man sich über dieses Online-Formular.

Bildquelle (Screenshots): Mit freundlicher Genehmigung der Jungen Filmszene im Bundesverband Jugend und Film