Kooperation zwischen OK:TV Mainz und SWR

SWR1 Leute Spezial

Die aktuelle Ausgabe von SWR1 Leute Spezial stand unter dem Schatten des für viele überraschenden Ergebnisses der US-Wahlen. „Populismus ist TRUMP(F)“ lautete der Titel der Veranstaltung. Doch welche Fragen beschäftigen die Menschen aktuell? Was verbindet Donald Trump und Marine le Pen und wie etabliert ist populistische Politik in Europa?
Diese und ähnlichen Fragen stellte sich ein Expertenkomitee im Otto-Schott-Gymnasium in Mainz. Unter der Moderation von Claudia Deeg diskutierten Erik Kirschbaum (Journalist Thomson Reuters), Prof. Thorsten Faas (Politikwissenschaftler Universität Mainz) und Prof. Klaus-Peter Hufer (Politik- und Bildungswissenschaftler Universität Duisburg-Essen).
Vorbereitet wurde die Podiumsdiskussion zusammen mit SWR1-Redakteuren von Oberstufenschülern des Gymnasiums. Aufgezeichnet wurde die Veranstaltung in Kooperation von SWR1 und OK:TV Mainz.

Die Sendung wird an folgenden Terminen auf OK:TV Mainz ausgestrahlt:

23.11.2016, 18:26 & 20:56 Uhr

25.11.2016, 07:00 Uhr

11.12.2016, 07:00 Uhr

Zusätzlich ist die Sendung unter folgendem Link auf YouTube verfügbar:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=TGuLf7nVWNc

Kooperation mit dem SWR ausgeweitet

Fernsehen machen mit den Profis

Der Südwestrundfunk (SWR) und die Landesanstalt für Medien und Kommunikation (LMK) intensivieren ihre Zusammenarbeit beim Thema Medienkompetenz. Dazu erhalten jetzt Auszubildende der Mediengestaltung in den nicht-kommerziellen Offenen Kanälen in Rheinland-Pfalz die Möglichkeit eines Praktikums im SWR. Auch junge Erwachsene, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr in den Offenen Kanälen absolvieren und dort aktive Medienarbeit leisten, können tageweise in den regionalen Studios des SWR in Rheinland-Pfalz mitarbeiten.

Landessenderdirektorin Dr. Simone Schelberg freut sich über die Kooperation: „Wir sind immer gerne dabei, wenn es gilt, Ausbildung in den Medien zu unterstützen. Bei uns können die Jugendlichen und junge Erwachsenen erfahren, wie ein großer Sendebetrieb mit vielen Gewerken funktioniert und sie können zum Beispiel bei Live-Sendungen wichtige Erfahrungen sammeln. Der Blick hinter die Kulissen unserer regionalen Studios gibt ihnen Aufschlussüber die trimediale Arbeit.“

Auch die Direktorin der LMK, Renate Pepper, ist überzeugt von der Sinnhaftigkeit der Zusammenarbeit: „Das Thema Medienkompetenz ist SWR und LMK gleichermaßen ein großes Anliegen. Bei Aktionen wie dem Trickfilmwettbewerb ‚SWR FilmtriXX‘ oder Veranstaltungen wie ‚SWR1 Leutespezial‘ können unsere Auszubildenden professionell die Projekte des SWR ergänzen. Die LMK ist mit dem Thema Medienkompetenz mit vielen Projekten im Land, aber auch im Bund und in Europa aktiv.“

Die enge Zusammenarbeit zwischen SWR und LMK ist zunächst für ein Jahr geplant.