Woche der Medienkompetenz in Rheinland-Pfalz

Fit für die digitale Zukunft

Am 9. März 2020 fand am Otto-Schott-Gymnasium in Mainz eine Pressekonferenz zur ersten Woche der Medienkompetenz in Rheinland-Pfalz statt. Dort stellten Bildungsministerin Stefanie Hubig, die Direktorin des Pädagogischen Landesinstituts Birgit Pikowsky und Marc Jan Eumann, Direktor der medienanstalt rlp, gemeinsam mit Schüler*innen und Lehrkräften das Konzept der „Woche der Medienkompetenz Rheinland-Pfalz“ (WMK) vor.

Die immer stärker werdende Rolle digitaler Medien in unserem Alltag macht deutlich, dass die Förderung von Medienkompetenz von großer Bedeutung ist. Vom 22. bis 28. Juni 2020 findet aus diesem Grund die erste WMK in Rheinland-Pfalz statt. Das Ziel: Die Vermittlung eines handlungssicheren und kompetenten Umgangs mit digitalen Medien in der Schule, im Berufsleben, im Ruhestand, der Freizeit und im Alltag.

Zudem sollen Angebote sichtbar werden, die es rheinland-pfalzweit bereits gibt. Den Anfang machen die drei Kooperationspartner und Initiatoren des Projekts. Das Ministerium für Bildung, das Pädagogische Landesinstitut und die LMK medienanstalt rlp veranstalten umfangreiche Fortbildungsangebote im Bereich Medienpädagogik und Medienbildung. Von Anfang an mit dabei sind Partner wie die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, RPR1 und die Verlagsgruppe Rhein Main. Ihre Angebote für die Woche der Medienkompetenz befinden sich bereits auf der interaktiven Landkarte, die unter www.wmk-rlp.de zu finden ist.

Nun sind weitere Akteure dazu aufgerufen, sich mit eigenen Projekten zu beteiligen und diese öffentlich zu präsentieren. Veröffentlicht werden die Projekte in den Sozialen Medien, in Newslettern sowie weiteren Kommunikationskanälen der Beteiligten und über die Presse. Alle Aktionen befinden sich auf der Aktionslandkarte der Website www.wmk-rlp.de. Dort kann man auch eigene Aktionen anmelden und weitere Informationen sowie Textbausteine für die eigene Kommunikation finden.

Alle Eindrücke und weitere Informationen könnt ihr daher gerne in unserem Beitrag im Programm oder auf YouTube einsehen.

Kooperation zwischen OK:TV Mainz und SWR

SWR1 Leute Spezial

Die aktuelle Ausgabe von SWR1 Leute Spezial stand unter dem Schatten des für viele überraschenden Ergebnisses der US-Wahlen. „Populismus ist TRUMP(F)“ lautete der Titel der Veranstaltung. Doch welche Fragen beschäftigen die Menschen aktuell? Was verbindet Donald Trump und Marine le Pen und wie etabliert ist populistische Politik in Europa?
Diese und ähnlichen Fragen stellte sich ein Expertenkomitee im Otto-Schott-Gymnasium in Mainz. Unter der Moderation von Claudia Deeg diskutierten Erik Kirschbaum (Journalist Thomson Reuters), Prof. Thorsten Faas (Politikwissenschaftler Universität Mainz) und Prof. Klaus-Peter Hufer (Politik- und Bildungswissenschaftler Universität Duisburg-Essen).
Vorbereitet wurde die Podiumsdiskussion zusammen mit SWR1-Redakteuren von Oberstufenschülern des Gymnasiums. Aufgezeichnet wurde die Veranstaltung in Kooperation von SWR1 und OK:TV Mainz.

Die Sendung wird an folgenden Terminen auf OK:TV Mainz ausgestrahlt:

23.11.2016, 18:26 & 20:56 Uhr

25.11.2016, 07:00 Uhr

11.12.2016, 07:00 Uhr

Zusätzlich ist die Sendung unter folgendem Link auf YouTube verfügbar:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=TGuLf7nVWNc